Review Ars Nova Kunststoffpalette mit Pinselablage

Die Palette ist zweiteilig, das weiße Element hat einmal 6 Vertiefungen auf der einen, einmal eine lange Vertiefung auf der anderen Seite.
Leider habe ich bei der Bestellung wohl nicht gut genug hingeschaut, denn ich dachte, die Pinselablage in der Mitte hätte eine Art Klemmmechanismus. Das sind jedoch nur kleine Vertiefungen, die Pinsel legt man schräg ab, wie bei einem Messerbänkchen. Gestern hatte ich aber auch kurze Pinsel im Einsatz, die rutschten leider immer runter.

Die Vertiefungen sind recht tief, da könnte man auch direkt Farbe reintun. Ich habe sie zusammen mit der Gouachepalette verwendet und als reine Mischfläche waren sie mir schon fast zu tief, da habe ich lieber flachere Einbuchtungen.

Die lange Vertiefung ist ganz praktisch, um Pinsel reinzulegen. Dann gibt es noch eine blaudurchsichtige Schale, die sogenannte Überlaufschale, falls man wirklich sehr wild mischt.

Gekauft habe ich die Schale für den Einsatz am Esstisch, für meinen Malplatz im Bastelkeller ist sie mit ihren13 x 25 cm schon recht groß.
😀 ...oder ich muss doch mal den Tisch leerräumen.

Für 4+ Euro bringt sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, vor allem weil man die 2 Teile auch durchaus getrennt verwenden kann. Meine Aquareltuben fülle ich bislang noch in Näpfchen ab, die Palette wäre ideal, um sich die Farben für eine "Limited Palette" frisch abzufüllen.

Auch wenn es jetzt nicht ganz das war, was ich eigentlich gedacht habe, bin ich mit diesem Kauf zufrieden.


Kommentare